LKW Bergung 22.Juli 2021

Aufwendige Lastwagen-Bergung: Ein LKW-Fahrer wollte Baumaterial über einen schmalen Feldweg zu einer Gartenhütte zustellen und rutschte beim Rückwärtsfahren ab. Zuerst sicherten wir das Fahrzeug mit dem Greifzug und der Freilandverankerung sowie einer Seilwinde, dann sorgten wir mit Kanthölzern für eine feste Auflage für die Kranstützen, damit das Fahrzeug entladen werden konnte. Nachdem wir zusätzliche Kanthölzer unter die Räder schoben und das Vorderrad vom Erdreich befreit hatten, konnten wir den LKW mit der Seilwinde so weit ziehen, dass er wieder sicher am Feldweg stand. Auf Grund der abgelegen Lage war es nicht möglich mit schweren Maschinen zu arbeiten. So musste durch viel schweißtreibende Handarbeit der Einsatz abgewickelt werden.

Landesbewerb 03. Juli

Nach einer gefühlten Ewigkeit durften die Bewerbsgruppen endlich wieder ihr Können unter Beweis stellen… Zwar sind auch heuer noch sämtliche Bewerbe ausgefallen, jedoch war es heute möglich beim Bezirksbewerb in Langenstein um das bronzene oder silberne Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) anzutreten. Viktoria Kurz, Florian Grafeneder, Manuel Rammer, Maurice Engl, Tobias Steininger, Lukas Steininger und Michael Gusenbauer sind um das Abzeichen in Bronze sowie Lisa Maria Hellein und Simon Habermann in Silber angetreten. Herzliche Gratulation zu den bestandenen Abzeichen und vielen Dank an die Kameradinnen und Kameraden die unterstützend angetreten sind!

Monatgsübung 07. Juni 2021

Bei dieser Übung lautete unser Alarmierungsauftrag „Brand Wohnhaus“. Vermutlich wurde eine Gasleitung beschädigt, wodurch es zu einer Explosion und einem anschließenden Brand kam. Zwei Personen konnten sich nicht mehr selbstständig aus dem Gebäude befreien. Ein Atemschutztrupp führte die Personenrettung durch. Gleichzeitig wurde vom Löschteich Katsdorf die Wasserversorgung hergestellt. Hier kam unser neuer Schwimmsauger zum Einsatz. Die Personen konnten rasch gerettet und dem Roten Kreuz übergeben werden.

Grundlehrgang 30. Mai 2021

Schon vor längerer Zeit wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Lehrgang vorbereitet, doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Die Ausbildungsveranstaltung wurde wieder und wieder verschoben.
Dieses Wochenende war es schlussendlich soweit. In St. Georgen an der Gusen fand der Grundlehrgang statt.

Dieser Lehrgang ist für jedes Feuerwehrmitglied eine Pflichtveranstaltung und bedeutet auch der Einstieg in das aktive Feuerwehrwesen. Dem Lehrgang stellten sich Helmut Manzenreiter, Maurice Engel, Valentin Hackl, Florian Grafeneddr und Manuel Rammer.
Alle fünf schlossen den Lehrgang erfolgreich ab.

Wir gratulieren allen sehr herzlich! 

Frühjahrsübung 24. April 2021

Heuer hielt jede Feuerwehr aus dem Pflichtbereich (Katsdorf, Lungitz und Ruhstetten) die Frühjahrsübung für sich selbst ab, um große Menschenansammlungen zu vermeiden.

Bei uns wurde ein Stationsbetrieb ausgearbeitet. Eine Gruppe nahm zuerst einen Schwimmsauger, den wir uns von der FF Ruhstetten ausborgen durften, in Betrieb. Der Vorteil dieses Gerätes ist seine Schwimmfähigkeit. Somit können keine Beschädigungen bei der Wasserentnahme aus einem Pool an diesem entstehen. Weiters ist eine Wasserentnahme aus seichten Gewässern leichter möglich.

Die andere Gruppe konnte derweil ihr Geschick bei der Handhabung des hydraulischen Rettungsgerätes unter Beweis stellen. Ziel war es, eine Dose mit dem Spreizer aufzunehmen ohne sie zu zerdrücken, diese mit Wasser zu befüllen und dieses anschließend wieder sorgsam in einen Kübel zu leeren. Anschließend konnten Übungen mit Spreitzer und Schere an einem PKW vorgenommen werden. Dieses Szenario war besonders für unsere jungen Kameradinnen und Kameraden interessant, um den Umgang mit diesen Gerätschaften kennenzulernen.

Nachwuchs 19. März 2021

Erneut durfte der Storch bei unserem Kameraden Florian Brandstetter und seiner Frau Conny landen.

Wir gratulieren den beiden und dem stolzen großen Bruder zur Geburt von Simon und wünschen ihnen alles, alles Gute!

(Auf Wunsch von Flo und Conny verzichten wir aufgrund der aktuellen Situation auf ein traditionelles Storchaufstellen).